Franken Pfalz vernetzt

.

 
Link verschicken   Drucken
 

2. Der Plecher KulturLandschaftsweg

(Zu den kulturhistorischen Attraktionen von Plech)

Länge 6,8 km, 210 m auf und ab

Als Halbtagesprogramm hervorragend geeignete, attraktive Kurzwanderung in und um Plech, auf der Sie in die Vergangenheit und die Naturschönheiten unserer Heimat eintauchen können. Der neu angelegte KuiturLandschaftsweg bringt ihnen an 19 Stationen eine gelungene Kombination von Kultur, Geschichte und Landschaft als harmonische Einheit nahe.

 

Plecher Kulturweg

 

Wir starten mit Plecher Kulturweg an der Markgrafenkirche St. Susannae in der Ortsmitte von Plech. Rasch kommen wir zu den historischen Felsenkellern und, nach einer Spitzkehre, auf einem Waldweg zum Plateau des Gottvaterbergs, wo uralte Linden stellen. Vor dieser romantischen Kulisse wird Anfang August das Plecher Sommernachtsfest gefeiert.

 

Auf einem schmalen Pfad gehen wir bergab zum Gänsbauch, überqueren ihn und passieren danach die lichten Hänge des Rohenstein. Später wechseln wir hinüber zu den abwechslungsreichen Flanken des Großen Bergs, den wir umrunden. An der Südseite bei Tafel 5008 setzt sich nach rechts der Stichweg zum archäologisch bedeutsamen Bodendenkmal Konradshof fort.

 

Unser weiterer Weg folgt zunächst der kleinen Asphaltstraße, biegt dann aber scharf nach links ab
und führt durch Blumenwiesen zur Nordseite des Großen Bergs, wo ein Stichweg zum Naturdenkmal Judenfriedhof abzweigt. Kurz darauf empfiehlt sich noch ein Abstecher auf den Großer-Berg-Felsen empor, der auch als Kletterparadies Plecher Wand bekannt ist. Von hier bietet sich ein großartiger Blick auf Plech. Den Kletterfelsen im Rücken wandern wir kurz einen Feldweg entlang, bis uns an einer Waldecke Tafel 5013 nach rechts weist.

 

Ein herrlicher Wiesenweg bringt uns bis zur befestigten Straße, ein letzter Stichweg weiter zur bis heute ausgeübten Kühlere' von Plech. Zurück auf dieser Straße erreichen wir bald den Markt Plech.