Link verschicken   Drucken
 

Markt Neuhaus an der Pegnitz

– das Tor zur Frankenpfalz

 

Neuhaus a. d. Pegnitz wird von der mächtigen Burg Veldenstein überragt, erstmals 1269 urkundlich  erwähnt. Die spätbarocke Pfarrkirche St. Peter und Paul mit einer Innenausstattung aus der Zeit  des Rokoko beherbergt viele Kostbarkeiten. Wildzerklüftete Berghänge, mächtige Felspartien, Dolinen  und sagenumwobene Höhlen lassen für den Wanderer jeden Tag zu einem Erlebnis werden.

Mit der Maximiliansgrotte im Ortsteil Krottensee bietet die berühmteste Schauhöhle der Frankenalb  unvergessliche Eindrücke. Sie birgt mit dem „Eisberg“ den größten Tropfstein in deutschen Höhlen.

 

Legendär ist auch die Kommunbrauerei in Neuhaus. Im 16. Jahrhundert erhielten die Neuhauser Bürger von Fürstbischof Weigand von Redwitz das kommunale Braurecht, das auch das Schankrecht mit beinhaltete. Der „Zoiglstern“ an der Hauswand zeigt an, welcher der drei ansässigen Kommunbrauer gerade ausschenkt.

 

Darüber hinaus laden im ganzen Gemeindegebiet zahlreiche freundliche Wirtsleute zum Besuch ein.  Gemütliche Unterkünfte und die kulinarischen Köstlichkeiten der fränkischen Küche sind die Garanten unserer vorzüglichen Gastlichkeit.

 

Markt Neuhaus a. d. Pegnitz: Unterer Markt 9, 91284 Neuhaus a. d. Peg., Tel. 09156/92910, Fax 09156/929117 , www.neuhaus-pegnitz.de

 

Blick auf Neuhaus Blick auf Markt Neuhaus

 

 

Das Wahrzeichen Burg Veldenstein Burg Veldenstein

 

Landschaft rund um Neuhaus Die Landschaft rund um Neuhaus läd zum Wandern und Klettern ein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier finden Sie die schönsten Bilder des Marktes Neuhaus an der Pegnitz!

Unterer Markt 9
91284 Neuhaus an der Pegnitz