20 rot wei Königsteiner Ostalbsteig

 

Königstein │ 13,5 km │ mittel │ ↕ 506 hm │ 4:00 h

Wir starten am Marktplatz Richtung Mitteldorf. Vor dem Ortsende rechts, entlang eines Wiesenwegs, gelangen wir durch Buchenwald zum Teufelstuhl, bevor es wieder hinab in ein Waldtal geht. Steil steigt unser Pfad nun hinauf zum Kühloch, einer der ältesten Wohnhöhlen der Oberpfalz. Mit vielen Windungen nimmt unser Weg, mit leichtem Gefälle die B 85 überquerend, Kurs auf den Ostteil der Königsteiner Kuppenalb. Wieder ansteigend, vorbei am Kalksteinriff des Herrenberges und über eine Hochfläche mit Blick zum Oberpfälzer Wald, erreichen wir Kürmreuth, welches zu einer Rast einlädt.

Der Rückweg führt durch ein Trockental mit Felsformationen und seltenen Pflanzen nach Lunkenreuth. Auf der Brücke überqueren wir die B85. Nach artenreichem Magerrasen steigen wir die ersten Hänge des Hasenbrandes hoch und werden mit einem Talblick belohnt. Weiter aufsteigend umrunden wir Döttenreuth, inszeniert von bizzaren Felsformationen. Rechts steigt der Weg nochmal kräftig an. Mit leichtem Gefälle geht es durch Wald, Felder und Obstgärten zurück nach Königstein.

 

17 Karte KnigsteinerOstalbsteig

17 Hoehenprofil KnigsteinerOstalbsteig

 

Parken: Schulweg, Naturbad und Bauhof (Funkenreuther Straße) in Königstein

Sehenswert: Teufelstuhl, Kühloch und weitere Felsformationen, ruhiges Trockental

Gastronomie: Landgasthof "Zur Post" in Kürmreuth; Gaststätte "Ossingerblick" in Lunkenreuth; Gasthöfe am Marktplatz in Königstein

gpx-Track_Königsteiner-Ostalbsteig

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website zu verbessern.

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.