Spitze gelb Plecher Höhlenweg

 

Plech │ 13,0 km │ mittel │ ↕ 426 hm │ 4:00 h

Vom Wanderparkplatz „Saal“ starten wir nordöstlich zum Felsenloch. Nach Überquerung der Straße Plech-Neuhaus, dem Forstweg ca. 1 km folgen, dann links den Abzweig nicht verpassen! Der abfallende Weg führt uns zu einer Lichtung, rechts am Waldrand entlang bis zur Raumhöhle, dann links über den ausgebauten Weg zum Rohenloch, von dort über Viehhofen bis zur Geißlochhöhle (Abstecher, Zusatzlänge insg. ca. 5 km), die größte und interessanteste Höhle (beim Abstieg ist Trittsicherheit gefragt).

Zurück an der Abzweigung beim Rohenloch, gehen wir links, nach ca. 250 m rechts in den Wald bis zur Saalburggrotte. Der Rückweg führt uns über Stufen. Am Waldrand halten wir uns wieder rechts. Nach 2 km erreichen wir Plech, folgen der Spitze gelb über Etterweg, vorbei am Kameramuseum bis zur Kläranlage. An der Sitzgruppe rechts dem ansteigenden Weg in den Wald folgen und nach ca. 120 m rechts bis zur Fleischhöhle. Danach vor der Forststraße stark rechts auf einen traumhaften Pfad abbiegen, der uns später wieder auf die Forststraße führt – noch ca. 400 m rechts bis zum Parkplatz.

 

14 Karte PlecherHhlenweg

14 Hoehenprofil PlecherHhlenweg

 

Parken: Wanderparkplatz "Saal" an der Straße St 2163 Plech-Neuhaus; Mehrzweckhalle/Kameramuseum und Kläranlage in Plech

Sehenswert: 6 Höhlen (Geißloch 01.10.-31.03. geschlossen), Naturdenkmal Friedenslinde, KulturLandschaftsweg mit Infotafeln, Markgrafenkirche St. Susannae in Plech, Deutsches Kameramuseum

Gastronomie: Landgasthaus "Zur Traube", Gasthaus "Goldenes Herz" und Pizza-Bar da Michele in Plech

gpx-Track_Plecher-Höhlenweg

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website zu verbessern.

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.